Rettet nachhaltiger Konsum die Welt?

Fast Fashion_1000Es gibt inzwischen unzählige tolle Marken und Shops, die uns gute Alternativen zu Fast Fashion, konventioneller Kosmetik oder bedenklich produzierten Accessoires bieten — und es werden immer mehr. Nachhaltiger Konsum macht Spaß, weil wir nicht mehr aufwendig suchen müssen, sondern immer mehr finden. Aber tragen wir durch unseren nachhaltigen Konsum zu einer ökologischen und sozialen Verbesserung in der Welt bei?

Faire Mode, Naturkosmetik, Bio-Produkte, fair produzierte Accessoires und plastikfreie Haushaltsutensilien sind eigentlich immer die bessere Wahl. Solche Artikel haben kein angestaubtes Design mehr, sondern sehen modern aus und bieten uns zugleich ein gutes Gewissen. Mit ihnen unterstützen wir gerechte Arbeitsbedingungen, umweltschonende Herstellungsweisen oder vermeiden Abfälle.

Soul BottleWir können durch den Kauf unserer Kleidung zu fairen Löhnen für Menschen in anderen Teilen der Welt beitragen, der Kauf eines Müsliriegels kann die Mahlzeit eines ärmeren Menschen finanzieren und unsere ökologischen Reinigungsmittel können zum Schutz der Umwelt beitragen. Durch unser Kaufverhalten können wir Positives in der Welt bewirken oder zumindest schlechte Produktionsbedingungen, Umweltschäden und ähnliches ausschließen.

Plastik vs. Glas_1000Aber was ist denn nun mit den unkaputtbaren Plastik-Aufbewahrungsboxen oder all den anderen nicht fair, umweltbewusst oder natürlich produzierten Dingen, die wir besitzen? Weg damit? Verkaufen, verschenken oder entsorgen und lieber nachhaltige Alternativen shoppen? Nein. Behalten! Unser Lebensstil wird nicht nachhaltiger, indem wir Fast-Fashion-Teile, Plastik-Utensilien oder unsere konventionellen Kosmetik-Produkte ausmisten und im Gegenzug alles neu kaufen.

Nachhaltiger Konsum macht erst dann richtig Sinn, wenn wir auch bewusster konsumieren. Was brauchen wir wirklich und was möchten wir bloß kaufen, um die neuesten Produkte und Marken kennenzulernen? Zugegeben, manche Kosmetik-Artikel können verdammt lange halten, wenn man gern etwas Neues ausprobieren würde und auch Kleidung kann sehr langlebig sein, wenn man doch eigentlich einen Grund gebrauchen könnte, sich neue Kleidungsstücke zu kaufen. Doch genau das ist Nachhaltigkeit: Weniger und dafür bewusster und besser kaufen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.